Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Wenn aus FAsching FAsten wird...

Mit dem Aschermittwoch verabschieden wir Cowboy, Prinzessin und Co bis zum nächsten Fasching/Karneval im nächsten Jahr und begrüßen die Fastenzeit. Zumindest einige unter uns sagen mit dem Aschermittwoch nicht nur den Kostümen, sondern auch einigen Konsumgütern "adieu"- zumindest für die nächsten Wochen.

Religion, Diät-Phase, Herausforderung- die Gründe aktiv an der Fastenzeit teilzunehmen sind unterschiedlich. Während die einen auf Fleisch oder Alkohol verzichten, streichen andere Süßigkeiten und Weizenprodukte vom Speiseplan.

Für mich wird es das erste Jahr sein in dem ich mich an der Abstinenz versuche. Mein täglicher (und nicht gerade in Maßen) Begleiter Zucker, vor allem im Form von Schokolade....Bounty...KitKat....Snickers....Duplo....Hanuta....die leckere lila Kuh....ähm...ich schweife ab, wo war ich stehen geblieben? Ja genau- eben GENAU DIESE Dinge werden in den nächsten Wochen, bis Ostern, vom Einkaufszettel gestrichen. Warum ich das eigentlich mache?- das frage ich mich selbst bereits am ersten Abend. Aber die ursprüngliche Idee dahinter war mir selbst einmal eine Herausforderung zu stellen und auch, meiner bisher antrainierten Zuckersucht ein wenig Contra zu geben.

Stimmen aus meiner engsten Umgebung lauten: "Ich gebe dir zwei Tage!" - dies zeigt, dass meine Sucht nach Süßigkeiten mittlerweile sehr ausgeprägt ist. Es zeigt allerdings auch, dass ich vielleicht mal über mein Durchhaltevermögen allgemein nachdenken sollte, wenn man mir doch "soviel" (IRONIE!) zutraut. Aber das ist eine andere Geschichte. Das wäre dann vielleicht ein nächstes Projekt. :-P

Für alle diejenigen die sich das alles ja so furchtbar einfach vorstellen: Geht ihr ohne Unterhose außer Haus?! ...hmmm obwohl, schlechtes Beispiel, da gibt es sicher den ein oder anderen- aber habt ihr schon mal eine Portion Rot Weiß ohne Ketchup und Majo bestellt? Der Blick der Verkäuferin spiegelt den meiner Seele wieder, wenn mir Tage ohne Süßigkeiten bevorstehen. Und die, die jetzt immer noch nicht wissen was ich damit meine die Kurzform: "DAS IST GAAAR NICHT EINFACH!" ;-)

Zu Empfehlen ist Fasten eigentlich jedem, ob es darum geht sich gesünder zu ernähren und diese kurzweilige Umstellung vielleicht soagr langfristig einzuhalten, ob der ein oder andere etwas abnehmen möchte und in der Fastenzeit den Eintieg findet oder oder oder... Vorallem aber zu empfehlen ist es, wenn man mit dem Magen-/Darm-Trakt Probleme (ohne oragnische Ursachen) hat und/oder am Reizdarmsyndrom leidet. Hier handelt es sich um eine sehr gute Gelegenheit diesen Problembereich zu entlasten und den Ersten Schritt in eine komplette Ernährungsumstellung zu machen. Natürlich braucht man dazu keinen Aschermittwoch, aber es kann einem den entscheidenen Ruck geben es nun doch endlich mal anzupacken. (zu Reizdarmsyndrom möchte ich aber ganz bald einen extra Eintrag schreiben)

Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, ob ich es durchhalten werde, ob ich Veränderungen feststellen kann, ob sich meine Launen sehr stark ändern und vor allem, ob sich mein Bedürfnis nach Süßigkeiten nach dieser Zeit reduziert.

Ich wünsche auf jeden Fall allen die diese Fastenzeit für sich ab dem heutigen Tag entdecken viel Erfolg und viel Kraft den vielen leckeren Genussmitteln zu widerstehen und hoffe, dass ich mit meinem kleinen "Tagebuch" auch euch helfen kann die Tage durchzuhalten!

Rückmeldungen zu meinem Eintrag und wie es euch so ergeht sind sehr erwünscht! Zusammen schaffen wir das! ;-D

Liebste Grüße

Ina

WIR SCHAFFEN DAS!

18.2.15 19:59

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Sabrina (22.2.15 06:02)
Ich bedanke mich bei dir, dass du NOCHMALS hier auf meinem Blog vorbeischaust und meine Klicks jeden Tag mit erhöhst.

Deine Vorliebe für Fäkalien habe ich bereits auch erkannt, muss dir aber gestehen, dass ich dir dabei nicht weiterhelfen kann... Bitte wende dich an externe Gruppen, in denen du Gleichgesinnte findest, mache dir einen Termin bei einem Psychologen aus, besuche eine Schule oder suche dir einen Job! Dein geistiger Anspruch scheint auf einem sehr geringen Niveau zu sein- Bitte tu was dagegen, bevor es noch weh tut! Viel Erfolg.


Fern (20.4.17 10:25)
_____ __ ____ _______ ____ ______,
____ ________ __ ______.
___ ___ ___________ _________, ___________ _______ _________.
______________ _______ _______ __ ___________ _______ ________, _______________
________ _ _______________ _________;.

_______ _____________ _________ __ ___________ _______

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen