Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Fastenzeit Tag 1

Gib einem kleinen Kind ein Überraschungsei und sag ihm, dass es das Ei nicht auspacken darf.... So oder so ähnlich stelle mir die bevorstehende Zeit vor.

Meinen ersten Tag starte ich mit gemischten Gefühlen: Euphorie, der neuen Aufgabe wegen

Aufregung, ähm... ja auch der neuen Aufgabe wegen

Missmut, der Frage "Warum tust du dir sowas an" wegen

Ehrgeiz, weil mein eigener Partner glaubt, ich würde nur zwei Tage durchhalten. Pff...

Der erste Tag ging erstaunlich gut vorüber. Ich hatte zwar mal den ein oder anderen Gedanken an etwas Süßes, aaaaber gar nicht so in dem Ausmaß wie ich es sonst hatte. Kann an meinem festen Entschluss durchzuhalten liegen, aber auch daran, dass ich gestern nochmal alles in mich reingestopft habe was süß und schokoladig war- als Abschiedsritual quasi. :-P

Das Hauptproblem ist, dass ich derzeit eine schulische Ausbildung mache und jeder der in seinem Leben schon mal zur Schule gegangen ist (also jeder) weiß wie viel Möglichkeiten sich einem da bieten mal hier und mal da einen Schokoriegel, Kekse und Co zu essen. Vor allem diese "nur mal so nebenbei"-Dinger sind die Schlimmsten. Aber auch den Schultag habe ich ohne weitere Anfälle, Ausfälle und ähnlichem überstanden.

Schlimmer war es eher heute nach der Schule, normalerweise ist da volles Programm angesagt: Mein Partner holt nach der Arbeit unser Kind aus dem Kindergarten ab und dann heißt es Kochen, Essen, Kind baden, bespaßen, ins Bett bringen und bis man schaut ist es 21Uhr. Heute war ich aber eine Stunde eher zuhause und diese EINE Stunde war echt doof. Normalerweise genieße ich es ja, wenn ich mal ein paar Minütchen für mich habe um einfach auch mal nichts zu tun- heute musste ich mir Ablenkung und Arbeiten suchen, um auf keine dummen Gedanken zu kommen. Ein Apfel (Pink Lady, also recht süß hat mir in meiner "schwersten Minute" über meine Schoki-Gelüste hinweg geholfen. So ganz zufrieden war ich dann zwar nicht, aber es hat mich davon abgehalten meine Gedanken an Schokolade weiter zu vertiefen. Vielleicht hätte ich mich mehrnhineinfühlen müssen und den Apfel gedanklich in Apfelringe oder sowas umwandeln müssen... :-P

Jetzt steht mir gleich noch eine harte Bewährungsprobe bevor: 20:15Uhr+ Couch+ Abendprogramm Aber da ich so stolz bin, dass ich den heutigen Tag schon fast rumbekommen zu haben, werde ich da jetzt auch durchhalten.

Mein Tipp: Karottensticks (mal sehen ob mir das hilft)

Liebste Grüße

Ina

Und nicht vergessen -ich muss mich schließlich auch ein wenig mental stärken, sprich manipulieren - WIR SCHAFFEN DAS!

18.2.15 20:16

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen